2. September 2019 Keine Kommentare

Zukunft Personal Europe: Highlights zum HR-Expoevent

Logo Zukunft Personal Europe

Mitte September wird Köln mit der Zukunft Personal wieder zu einem Mittelpunkt der HR-Szene. 20 Jahre hat die Messe bereits auf dem Buckel. Doch statt anzustauben, ist der Wandel hin zu einer Begegnungsstätte mit einem weiten Spektrum an Vorträgen und Formaten geglückt. Also, auf nach Köln – wir sind auf jeden Fall da. Gratis-Tickets gibts natürlich auch bei uns.

Ja, es geht wieder rund. Köln wird vom 17. bis zum 19. September erneut zum Mekka für HR-Interessierte. Die Zukunft Personal Europe öffnet ihre Pforten und lädt HRler ein, sich kennenzulernen, sich auszutauschen und sich zu informieren.

Mit 770 Austellern wirbt die #ZPEurope19, die Impulsgeber für die „Menschen und Märkte in den Bereichen Recruiting & Attraction, Corporate Health, Digital Learning, Future of Work und Startup“ vernetzen zu wollen. Klingt ja erst mal sehr vielversprechend. Übrigens ganz nebenbei feiert die Zukunft Personal ihren 20. Geburtstag und die Gästeliste ist lang. Über 18.000 Fachbesucher werden an den drei Tagen erwartet. Wir sind schon mächtig gespannt.

WESTPRESS auf der Zukunft Personal Europe

Ein bisschen Zeit sollten Sie für das Expoevent schon mitbringen. Es lohnt sich immer, einfach mal durch die Hallen zu streifen und ein paar Eindrücke zu sammeln. Wer seinen Schwerpunkt beispielsweise im Personalmarketing und Employer Branding hat, der ist natürlich in der Halle 3.1 bestens aufgehoben. Genau wie wir 😊. Vielleicht nutzen wir ja einfach die Gelegenheit für einen kurzen Schnack zwischendurch oder wir plaudern ganz gemütlich bei einem Kaffee in unserer Lounge. Am besten Sie kommen einfach vorbei.

Was Sie bei WESTPRESS erwartet? Wir haben uns für Sie noch mal etwas vergrößert. Das bedeutet, mehr Raum für Sie und uns. Mehr Platz, um Ihre Möglichkeiten auszuloten und zu besprechen. Zum Beispiel über diese drei Bereiche

  • Recruiting-Tools
  • Employer Branding
  • HR-Kampagnen

Wir schauen genau hin: Welches sind die richtigen digitalen Werkzeuge, um Ihnen die Arbeit tatsächlich zu erleichtern? Was zeichnet eine erfolgreiche Arbeitgebermarke aus und wie gelangt Ihr Unternehmen dahin? Wie sehen Kampagnen aus, die Talente begeistern und bewegen?

Die entsprechenden Antworten haben wir für Sie im Gepäck. Versprochen.

#ZPEurope19: Tipps und Empfehlungen

Neben den zahlreichen Ausstellern ist auch die Anzahl der Vorträge und interaktiven Formate wahrlich beeindruckend. Über 450 sollen es sein. Nachgezählt haben wir nicht, aber einen Blick riskiert und eine Handvoll Vorschläge herausgesucht. Unabhängig davon dürfte aber für jeden etwas dabei sein.

Ein kleines Juwel ist die Blogger-Lounge in der Halle 2.1. Schauen Sie hier auch definitiv mal vorbei.

Tag 1, 17. September 2019

Digital Recruiting 2025: Schöne neue Recruiting Welt? – Was passiert, wenn all die Hypes Wirklichkeit werden?
Anna Ott, CEO, Calibr8 / Hung Lee, Editor, RecruitingBrainfood
09:30 – 10:00 Uhr
Forum 7 | Future Stage Recruiting – Halle 3.1

Hype vs. Reality – wie steht es um bestehende Trends in den Recruitingabteilungen? Was ist tatsächlich Realität geworden – und was eher eine Marketingblase? Hung Lee, Autor von RecruitingBrainfood, und Anna Ott, HR Tech Expertin, diskutieren mit dem Publikum die tatsächlichen Erwartungen, Anwendungen und Einsatzgebiete von innovativen Recruiting Tech Lösungen.

Recruiting Analytics in kleinen und mittelständischen Unternehmen
Marcel Rütten, Head of Talent Acquisition & Employer Branding, Berner Group // HR4Good
09:45 – 10:15 Uhr
Blogger Lounge – Halle 2.1

Viele Arbeitgeber wissen nicht, wie es um ihren Recruitingprozess steht und fischen im Trüben. Sie geben Unmengen von Budgets aus, um potenzielle Interessenten anzulocken und beschweren sich über den Fachkräftemangel. Doch wer die wichtigsten Touchpoints im Detail kennt und in der Lage ist, die richtigen Recruitingkanäle zu identifizieren, kann die Candidate Experience an den Bedürfnissen seiner Zielgruppe ausrichten und den Prozess effizienter als bisher gestalten. So werden Erfolge sichtbar und das Recruiting trägt maßgeblich zum Unternehmenserfolg bei.

Love HR, hate Racism – Wie viel Haltung muss HR zeigen? #HRespect
11:50 – 12:20 Uhr
Blogger Lounge – Halle 2.1

HR prägt die Unternehmenskultur wie keine andere Abteilung im Unternehmen und ist ein Vorbild, wie die eigene Arbeitgebermarke in Form von Werten und Verhalten gelebt wird. Doch muss HR auch ein gesellschaftliches Vorbild sein? Was hindert Personaler daran, sich lauter als bisher gegen Rechts stark zu machen? Schadet es dem eigenen Business, eine politische Meinung zu vertreten? Fakt ist: HR kann nicht einfach nur zuschauen, wenn es darum geht, Rassismus die rote Karte zu zeigen. Ganz im Gegenteil: Der Vorbildcharakter von HR sollte sich auch auf gesellschaftliche Themen erstrecken. Lasst uns gemeinsam diskutieren, Erfahrungen austauschen und #HRespect zeigen!

Stellenanzeigen, KI & Co? – Was geht schon und was kommt noch?
Marco Kainhuber / Stefan Scheller / Tim Verheuven / Dr. Birkmann / Henner Knabenreich
12:00 – 12:45 Uhr
Forum 7 | Future Stage Recruiting – Halle 3.1

Wie sieht die Stellenanzeige 2025 aus? Welchen Techniken unterstützen die Stellenanzeigen? Was wurde aus der Stellenanzeige 2.0? Hat die Stellenanzeige, wie wir sie kennen, in Zukunft ausgedient? Wie sind die ersten Erfahrungen mit Google for Jobs? Welche Folgen sehen wir schon? Eine Diskussion mit den Vertretern von Jobportalen und Personalmarketingagenturen soll Klarheit schaffen.

Tag 2, 18. September 2019

Good Job! Neue Impulse für eine absurde Arbeitswelt
Lucas Sauberschwarz, Managing Partner, Venture Idea
09:30 – 10:00 Uhr
Forum 1 | Keynote Stage – Halle 2.1

Venture Idea „Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten.“ Bei den meisten Menschen wird dieser Satz wohl eher Frustration auslösen, denn bei 71% der Deutschen heißt Arbeit „Dienst nach Vorschrift“, 14% haben sogar innerlich gekündigt. Dies zeugt weder von einem erfüllten Leben noch von einem ausgeschöpften wirtschaftlichen Potenzial. Nur wer einen Good Job hat, kann auch einen guten Job machen. So sind glückliche Mitarbeiter 31% produktiver und dreimal so kreativ! Folgerichtig ist New Work zum Schlagwort unserer Zeit geworden, und Unternehmen versuchen bereits, auf die Chancen und Herausforderungen der neuen Arbeitswelt zu reagieren. Leider geschieht dies viel zu oft mit den herkömmlichen, für diese Zeit zu stumpfen Werkzeugen. Höchste Zeit also für neue Impulse.

  • Ist es möglich, weniger zu arbeiten und dabei mehr zu erreichen?
  • Was passiert mit der Arbeit, wenn man keinen festen Arbeitsplatz mehr hat?
  • Kann man in einer Welt glücklich werden, in der es keine Beförderungen gibt?
  • Wie gelingt zeitgemäße und erfolgreiche Führung unabhängig von der bestehenden Hierarchie?
  • Kann ich ein Privatleben haben, wenn dieses mit der Arbeit verschmilzt?

Wenn aus Mitarbeitern Fans werden – Unternehmenskultur planen, schaffen & messen
Podiumsdiskussion mit Manuel Heichlinger, Senior Manager Talent Acquisition EMEA LinkedIn / Steven Buck, Head of People Science LinkedIn / Eva Löwenberg, Head of customer success DACH LinkedIn / Jonas Vrany, Co-Head LinkedIn Learning
10:15 – 11:15 Uhr
Forum 1 | Keynote Stage – Halle 2.1

Unternehmenskultur und Jobzufriedenheit gehen oft Hand in Hand. Allerdings ist eine positive Unternehmenskultur kein Zufall, sondern das Resultat sorgfältiger Planung und Umsetzung. Was es dabei zu beachten gibt, diskutieren LinkedIn und Glint – sie geben Hinweise, wie Firmen diesen Weg erfolgreich beschreiten können, eröffnen einen Blick hinter die eigenen Kulissen und zeigen Best Practice Beispiele von Kunden und Pionieren. Am Ziel dieses Weges werden glückliche Mitarbeiter zu echten Fans, die dabei helfen, die Werte des eigenen Unternehmens in die Öffentlichkeit zu tragen und damit weitere Talente anzuziehen.

Ethikbeirat HR Tech meets Blogger – Sind die Ethik-Richtlinen zum KI-Einsatz in HR praxistauglich?
Reiner Staub, Herausgeber, Personalmagazin / Anna Ott, HR Tech Expert & Consultant / Joachim Dierks, Cyquest / Stephan Scheller, Blogger / Michael Kramarsch, Hkp Group und Mit-Initiator des Ethikbeirats HR Tech
12:30 – 13:30 Uhr
Future of Work Campus – Halle 2.1

Viele Technologieanbieter bieten Produkte mit Künstlicher Intelligenz an, die völlig neue Anwendungen erlauben: Selbstlernende Systeme ersetzen menschliches Erfahrungswissen, Algorithmen fällen Personalentscheidungen. Der Ethikbeirat HR Tech hat im Juni 2019 Ethikrichtlinien vorgestellt, die sich mit dem Einsatz von KI in HR beschäftigen. Was taugen die Richtlinien für die Praxis? Der Ethikbeirat stellt sich der offenen Diskussion mit den Bloggern aus der HR-Szene.

Nach dem Recruiting ist vor dem Onboarding – Digitales Onboarding bei E.M.P.
Felix Pohl, Consultant, Haufe Group / Stefanie Egbers, Head of HR, E.M.P. Merchandising Handelsgesellschaft mbH
14:45 – 15:30 Uhr
Forum 9 | Future Stage HR Tech – Halle 3.2

Ein professioneller, gut strukturierter Bewerbungsprozess gehört heutzutage zum Status Quo des Recruitings: Vom Erstkontakt über die Karrierewebsite des zukünftigen Arbeitgebers über ein digitales Bewerbermanagement-System, bis hin zur Vertragsunterschrift. Und dann? Bevor der neue Mitarbeiter überhaupt einen Fuß in die Türe Ihres Unternehmens gesetzt hat, ist er oft schon in ein tiefes, graues Loch gefallen. Die hohen Erwartungen, die in bunten Unternehmenspräsentationen im Bewerbungsverfahren geweckt wurden, weichen dem Gefühl, dass sich nun keiner mehr für ihn interessiert und er eine unbedeutende Nummer in der Personalverwaltung geworden ist. Für EMP ist die emotionale Integration nach dem Recruiting das A und O: der neue Mitarbeiter soll weiter die einzigartige Unternehmenskultur spüren, um ihn begeisternd an Bord zu holen und langfristig zu binden. Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck.

Tag 3, 19. September 2019

Was ein Saftladen!
Dipl. Kauffrau Kerstin Rücker, Director Human Resources & Organization Development, Eckes-Granini Group
10:00 – 11:00 Uhr
Forum 1 | Keynote Stage – Halle 2.1

Die Eckes-Granini Group GmbH theoretisiert nicht viel, sondern handelt lieber. So vor allem, wenn es um die Menschen in diesem traditionsreichen Unternehmen geht und um die Art und Weise, wie diese zusammenarbeiten. Die Themen Führung, Innovation und Kultur spielen hierbei eine zentrale Rolle. Innovation ist grundlegend für profitables Wachstum und wichtiger Teil der Kultur. Die Digitalisierung wirkt dabei positiv auf internationale Zusammenarbeit und Vernetzung und bereichert bewährte Arbeitsformen. Mit dem Ergebnis, das Eckes-Granini als Kreativplatz für Strategen, Entwickler und Macher sehr erfolgreich neue Produkte in den Markt bringt. Wie Eckes-Granini die Power der Kolleginnen und Kollegen nutzt und gemeinsam mit Mitarbeitern und Führungskräften Bestehendes hinterfragt, Neues erprobt und Bewährtes fortführt, erläutert Frau Kerstin Rücker, Director Human Resources & Organization Development in ihrem Beitrag.

TikTok – mit tanzenden Ärzten neues Personal gewinnen?
Melanie Marquardt, Selbstständig, TEAM HR / Maren Kaspers, Selbstständig, TEAM HR
13:10 – 13:40 Uhr
Blogger Lounge – Halle 2.1

TikTok ist DIE Hype App unter Jugendlichen. Kein soziales Netzwerk hat sich in 2018 und 2019 weiter verbreitet als TikTok. Aber was haben die dort tanzenden und singenden User mit Recruiting und Employer Branding zu tun? Wir sehen uns dies im Workshop genauer an!

Die Zukunft von HR
Curley Fiedler, HR Manager, HR Rookies, Orbit GmbH / Ki-Won Sur, Sales & Brand Communications Representative, mobileJobs GmbH, Blue Collar Stage powered by mobileJob
13:30 – 14:30 Uhr
Blue Collar Stage – Halle 3.2

Digitalisierung, KI, Gesellschaft, Politik, Klimawandel – Alles Herausforderungen die auch einen Einflüss auf Unternehmen und somit HR haben werden. Diskutieren Sie mit uns und unseren Experten über die Herausforderungen der Zukunft für HR! Welche Aufgaben kommen hinzu und welche fallen weg?

HR TEC TALK
15:00 – 15:30 Uhr
Forum 9 | Future Stage HR Tech – Halle 3.2

Das Thema HR TEC wächst und damit auch zunehmend die Messbarkeit unserer Tätigkeiten. Tools stehen uns zur Verfügung, um nicht nur die Effizienz zu steigern, sondern darüber hinaus Entscheidungen basierend auf Daten zu treffen. Trotzdem scheint Bauchgefühl noch das Mittel der Wahl und ganz offensichtliche Fehlentscheidungen werden getroffen. Gemeinsam mit 4 Experten diskutieren wir den Einsatz von Daten und TEC im HR und was es noch braucht, um das Bauchgefühl loszulassen – oder brauchen wir es vielleicht doch?



Wer hier nicht fündig geworden ist oder gezielt nach weiteren Themen sucht, dem sei die komplette Übersicht auf der Seite der Zukunft Personal wärmstens ans Herz gelegt. Zugegebenermaßen ist der Timetable nicht so übersichtlich und userfreundlich, wie man es sich wünschen würde. Augen zu und durch, es lohnt sich trotzdem :-).

Wir laden Sie ein: Gratis-Ticket sichern und Termin vereinbaren

Ihnen fehlt noch ein Ticket für die Zukunft Personal? Nichts leichter als das. Melden Sie sich einfach bei uns per E-Mail, per Anruf oder per Direct Message über unsere Social-Media-Kanäle. Oder Sie wählen noch einfacher den Weg über den nachstehenden Button. So kommen Sie ruck, zuck an Ihr Gratis-Ticket und können selbst Teil der #ZPEurope19 werden.

Gratis-Ticket sichern

Sie möchten bereits Ihre Termine vor Ort planen? Verständlich – schließlich hat die Zukunft Personal Europe einiges zu bieten. Da will der Aufenthalt gut genutzt werden. Geben Sie uns doch einfach Bescheid, wann es Ihnen am besten passt, dann halten wir Ihnen schon vorab einen Slot frei. Und wenn Sie schon ein Thema haben, das Ihnen auf der Seele brennt 😊, einfach kurz notieren und wir sprechen über Ihre Möglichkeiten.

Termin vereinbaren

Also dann, bis bald in Köln!

Tina Schwarze

ist Ihre Ansprechpartnerin für alle Anfragen rund ums Thema Öffentlichkeitsarbeit. Im Blog schreibt sie vorwiegend zu den Themen Personalmarketing und Employer Branding.