23. April 2015 Keine Kommentare

Google Algorithmus-Update: Relevanz fürs Mobile Recruiting

Seit vorgestern ist es umgesetzt: das aktuelle Update der Suchmaschine Google. Wessen Website nicht für den Zugriff über mobile Endgeräte wie Smartphone und Tablets optimiert ist, kann bei der Suche über ebensolche benachteiligt werden. Und das gilt nicht nur für Ihren Unternehmensauftritt im Web, sondern natürlich auch für Ihre Karrierewebsite.

Die Medien haben schon länger Alarm geschlagen. Seit 21.04.2015 also ist es amtlich. Ganz im Sinne eines Paradigmenwechsels inklusive rasant umgesetzter technischer Neuerungen warnt Google die mobil suchenden User nun vor nicht mobil-optimierten Inhalten.

Eine Warnung, um keine Mobile-Nutzer zu verlieren

Wer eine Website sein Eigen nennt und betreibt, will gefunden werden. Mit prognostiziertem Marktanteil von 94 % für 2015 ist Google das Maß der digitalen Dinge. Was im Web nicht mobile-optimiert ist, wird in seiner Relevanz abgewertet. Google entscheidet seitenspezifisch (vor allem hinsichtlich Unterseiten) – was aber bedeutet, dass eben die ganze Website an sich mobiloptimiert sein sollte.

Ob das im Vorfeld viel diskutierte „Mobilegeddon“ tatsächlich eintrifft, bleibt abzuwarten. Google selbst relativiert die möglichen Ranking-Verluste in einem eigenen Beitrag. Aber die Warnung sollten Seitenbetreiber durchaus ernst nehmen. Die Mobilfähigkeit einer Website ist für Google seit gestern ein entscheidender Ranking-Faktor. Und das wird sich wiederum auf das Verhalten von Usern auswirken, die nach für sie relevanten Inhalten suchen.

Mobile enorm wichtig fürs Recruiting

Nutzer sind nicht zuletzt auch Bewerber. Und der Aufbau von Vertrauen – auch im Rahmen der Candidate Experience – beginnt heute schon bei der Suchanfrage über das mobile Endgerät.

Abseits von Themen wie Mobile Deep Links, Social Sharing, App-Indizierung und Suchmaschinenrelevanz gilt es jetzt umso mehr, auf die strategische Frage im Recruiting eine userfreundliche Antwort zu finden. Die heißt nun einmal mehr denn je „Mobile“. Das ist kein Hype, kein Trend, sondern Realität.

Ob und inwiefern Ihre Website oder Karrierewebsite zu diesem Zeitpunkt mobiloptimiert ist, können Sie ganz einfach selbst herausfinden. Auch hier hilft Google weiter, mit diesem Test.

Mobile Recruiting: Ein großes Thema, dem auch wir uns widmen. Zurzeit arbeiten wir für Sie an einem weiteren Band unserer Wissensschatz-Reihe, in dem sich alles um Mobile Recruiting drehen wird. Bleiben Sie mit uns am Ball.

Autor: Mike Heyden

Mike Heyden

ist Texter, Exil-Hamburger und kreativer Kopf. Im Blog schreibt er vor allem zu den Themen Personalmarketing und Employer Branding.

Kommentare

Kommentare sind nicht erlaubt.